Verkehrsunfall mit eingeschlossener Person auf der B38

Am Nachmittag des 17.06.2016 wurden die Feuerwehren Haslach an der Mühl und Rohrbach zu einem ‚Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person‘ auf der B38 in Höhe der ‚Kroh-Geraden‘ alarmiert. Am Einsatzort waren 2 Fahrzeuge kollidiert, wobei ein Fahrzeug am Dach zum Liegen kam. Im zweiten Fahrzeug war die Fahrertür soweit deformiert, dass mit Hilfe des hydraulischen Rettungsgerätes die Tür geöffnet werden musste, um den Fahrer zu befreien.
Die beiden Insassen des am Dach liegenden Fahrzeugs konnten sich selbst aus dem Auto befreien und wurden durch das Rote Kreuz Rohrbach versorgt. Nach dem Öffnen der Fahrertür des zweiten Fahrzeuges, übernahmen die Kollegen des Rettungsdienstes die weitere Versorgung des Fahrers.
Während des Einsatzes wurde zusätzlich ein mehrfacher Brandschutz aufgebaut sowie die Einsatzstelle abgesichert und in weiterer Folge gereinigt. Die beiden Fahrzeuge wurden einem Abschleppdienst übergeben und die Totalsperre der B38 durch die Polizei aufgehoben.

Im Einsatz standen 33 Mann der FF-Haslach an der Mühl, die FF-Rohrbach, das Rote Kreuz Rohrbach, die Polizei sowie ein Abschleppunternehmen.

Verkehrsunfall mit eingeschlossener Person auf der B38
Verkehrsunfall mit eingeschlossener Person auf der B38
Verkehrsunfall mit eingeschlossener Person auf der B38
Verkehrsunfall mit eingeschlossener Person auf der B38
Verkehrsunfall mit eingeschlossener Person auf der B38