CHRONIK

 

Der „Rote Hahn" hat die Geschichte Haslachs' bedeutend geprägt. Zur Bekämpfung einer Feuersbrunst war man damals nur auf die Nachbarhilfe angewiesen.
Am 29. Dezember 1872 wurde zur Rettung des durch Feuer bedrohten Menschenlebens und Eigentums in Haslach eine „Freiwillige Feuerwehr" gegründet. Die Feuerwehr war eine Gemeindeanstalt und bildete und ergänzte sich aus Freiwilligen aller Stände.
Feuerwehr um 1930
Feuerwehr Haslach um 1930
 Handpumpe
Handpumpe

Die damalige Ausrüstung der Feuerwehr war auf Wassereimer, Feuerhaken, Leitern und Feuerpatschen beschränkt und wurde im Rathaus der ehemaligen Marktkommune untergebracht. Der Feuerwehr kam damals auch der Einsatz der Handpumpe vom Schloss Lichtenau und der Dampf­feuerspritze der Fabrik Vonwiller zugute.

Über eine Motorspritze (Magirus) verfügte die Feuerwehr des Marktes Haslach/M. seit dem Jahre 1929. Durch die Errichtung der Haslacher Trinkwasserleitung standen ab 1908 auch Hydranten zur Verfügung.
Anfangs wurde die Feuerwehr durch einen am Kirchturm stationierten Wächter alarmiert, der im Brandfall die Turmglocken läutete. Die Alarmierung wurde auch durch Signalhörner und später durch eine elektrische Sirene vorgenommen.
Während des Zweiten Weltkrieges erhielt die Feuerwehr das erste Löschfahrzeug (Mercedes) und übersiedelte ins Feuerwehrzeughaus am Graben.
 

MercedesLF
Mercedes Löschfahrzeug

Rover
Land-Rover
Die RW-80 Motorspritze wurde im Jahr 1960 durch eine VW-Motorpumpe abgelöst. Seit dem Jahr 1997 ist eine moderne Pumpe Marke Rosenbauer-FOX mit BMW Motor im Einsatz. Das 1966 ausgerüstete Löschfahrzeug Land-Rover musste nach 17 Jahren einem Lösch- und Bergefahrzeug LF-B Mercedes 508 weichen. Als Ersatz für dieses wurde 2010 ein LFB-A2 in den Dienst gestellt.
Durch das Tanklöschfahrzeug Steyr 590 TLF 2000-60 konnte seit 1979 eine rasche Wasserversorgung gewährleistet werden. Dieses Fahrzeug wurde im Jahre 2005 durch ein modernes TLF-A 2000 ersetzt.
Zahlreiche freiwillige Arbeitsstunden der Feuerwehrmänner ermöglichten in den Jahren 1982 und 1983 die Einrichtung des „Alten Feuerwehrhauses" und die Umrüstung eines VW-Busses zu einem Kommando- und Mannschaftsfahrzeug. Dieses Fahrzeug konnte im Jahr 1992 durch den neuen FORD-Transit 100L ersetzt werden.
Nach Fertigstellung des neuen Feuerwehrhauses im Jahre 2003 konnte die Freiwillige Feuerwehr Haslach/M., 130 Jahren nach der Gründung, in eine moderne und dem Raumerfordernis angepasste Einsatzzentrale übersiedeln.
FF Haus alt
Feuerwehrhaus 1991

 

E-Mail:
Passwort:

RSS Feed abonnieren

Termine abonnieren

find us on Facebook

 
 

Zur Zeit online:

1 User

 

aktuell:

nicht im Einsatz

 

Letzten 12 Monate:

139473 Besucher

 

last Update:

05.12.17 15:50 Uhr

Startseite            Haftungsausschluss            AGB's            Impressum            © FF Haslach/Mühl