Monatsübung – VU mit eingeklemmter Person

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person – so lautete das Thema für die die 40 Teilnehmer der April-Monatsübung.
Ziel war es die in der vorigen Monatsübung erworbenen theoretischen Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen.
Nach einer kurzen Einweisung wurden die Maschinisten und der Einsatzleiter eingeteilt und die Übung startete.
Bei der Erkundung bot sich für den Einsatzleiter folgendes Bild:
Ein umstürzender Baum begrub ein Auto unter sich. Der Fahrer war eingeklemmt und ansprechbar. Jedoch konnte eine Wirbelverletzung nicht ausgeschlossen werden.
In Absprache mit dem anwesenden Notarzt wurde beschlossen, als erstes den Baum zu entfernen um mit einer achsengerechten Patientenrettung beginnen zu können.
Während der Rettung begann das Auto zu allem Unglück noch zu brennen. Dies konnte aber rasch mit einem HD Rohr abgelöscht werden.
Nachdem das Autodach entfernt wurde, konnte der Patient schonend mit dem Bergebrett gerettet werden.
Bei der anschließenden Übungsnachbesprechung wurden unter anderem auch alternative Rettungstechniken heiß diskutiert.

Monatsübung – VU mit eingeklemmter Person
Monatsübung – VU mit eingeklemmter Person
Monatsübung – VU mit eingeklemmter Person
Monatsübung – VU mit eingeklemmter Person
Monatsübung – VU mit eingeklemmter Person
Monatsübung – VU mit eingeklemmter Person
Monatsübung – VU mit eingeklemmter Person
Monatsübung – VU mit eingeklemmter Person