ausgedehnter Flurbrand am Tanzboden

Während in den heimischen Medien noch von der aktuellen Waldbrandgefahr berichtet wurde, heulten in Haslach und Umgebung bereits die Sirenen.
Am Abend des 20. Juni brach aus bisher unbekannter Ursache ein Flurbrand aus, welches ein Eingreifen der Einsatzkräfte erforderte. Direkt am Gipfel des Tanzboden breitete sich das Feuer auf zirka 300m² aus. Die einzige Zufahrt erfolgt über einen engen Waldweg.
Bereits bei der Anfahrt wurden aufgrund der befürchteten Lage zusätzlich die umliegenden Feuerwehren Hörleinsödt, Oedt und Rohrbach alarmiert. Dies war auch notwendig, da die schnellste Wasserversorgung mittels Pendelverkehr der Tankwägen umzusetzen war.
Parallel dazu wurde von einem Löschteich eine Wasserleitung quer durch den Wald verlegt, welche aber nicht in Betrieb genommen werden musste.

Am Einsatzort konnte das Feuer rasch eingedämmt und mit dem mühevollen Einsatz von Schaufeln und Rechen schlussendlich komplett gelöscht werden. So konnte der Einsatz für alle 90 Einsatzkräfte nach rund 2,5 Stunden beendet werden.

Weitere Brandwachen werden in der Nacht noch abgehalten, um ein erneutes Aufflammen zu verhindern.

ausgedehnter Flurbrand am Tanzboden
ausgedehnter Flurbrand am Tanzboden
ausgedehnter Flurbrand am Tanzboden
ausgedehnter Flurbrand am Tanzboden
ausgedehnter Flurbrand am Tanzboden
ausgedehnter Flurbrand am Tanzboden