Gasgebrechen im Ortszentrum

Während den Umbauarbeiten des neuen Primärversorgungszentrums wurde durch Baggerarbeiten die Erdgas-Hauszuleitung angebaggert.
Dies rief am 02. März die Feuerwehr Haslach auf den Plan.

Punkt 9 Uhr schrillen die Sirenen und schickten somit die Kameraden zum Gasaustritt auf den Kirchenplatz. Kurz nach der Ankunft am Einsatzort kam gleich die erste positive Nachricht: Der Baggerfahrer hatte geistesgegenwärtig mit seiner Schaufel die leckgeschlagene Leitung abgedrückt um einen weiteren Gausaustritt zu verhindern.
Somit begann man mit der Evakuierung der Baustelle sowie dem Absperren der Gefahrenstelle.
Während der Wartezeit auf den Bereitschaftsdienst der Energie AG wurden laufend Messungen durchgeführt, welche nur einen minimalen Gasaustritt zu Tage legten.

Insgesamt waren 17 Mann zum Einsatz ausgerückt, welcher nach rund 90 Minuten beendet werden konnte.

Gasgebrechen im Ortszentrum
Gasgebrechen im Ortszentrum
Gasgebrechen im Ortszentrum
Gasgebrechen im Ortszentrum
Gasgebrechen im Ortszentrum