Ein Bewerb ohne Benotung und Ranglisten

Die THL Tage sind ein alljährliches Zusammentreffen von Feuerwehren unterschiedlicher Nationalitäten, um die strukturierte Rettung von Personen nach Verkehrsunfällen auf professionellstem Niveau zu trainieren, Wissen auszutauschen und um Freundschaften zu knüpfen und zu pflegen.

Nach ‚Stress in Strass‘ im letzten Jahr war schnell klar, dass unser TRT Team auch heuer wieder bei dieser wirklich tollen Veranstaltung teilnimmt. Heute ging es nach Hofkirchen a.d. Trattnach wo die ortsansässige Freiwillige Feuerwehr als Veranstalter glänzte. Bereits frühmorgens machte sich unser Team auf den Weg. Patrick Grill, Manuel Mager, Martin Bauer, Thomas Kirschner, Lukas Lackinger und Markus Preining brachten die Anmeldung und das Briefing schnell hinter sich. Da wir als letztes Team vor der Mittagspause starteten wurde die Gelegenheit genützt und den anderen Teams auf die Finger geschaut. Dann war es endlich so weit. Anfahrt mit Blaulicht und Folgetonhorn, Lage erkunden.

Als Einsatzszenario hat Gruppenkommandant Grill wieder eine spannende Aufgabe gezogen. Unfall zweier PKW wobei eines schwer deformiert auf der Beifahrerseite zu liegen kam. Im Fahrzeuginneren befand sich noch eine Person. Beide Fahrzeuge wurden gesichert, wobei das Auto der Unfalllenkerin noch gesondert mittels Stabfast und Holz-Unterbaumaterial stabilisiert wurde. Die Arbeitsbühne wurde aufgebaut und der Medic stieg ins Unfallauto. Nach ca. 10 Minuten wurde mittels hydraulischer Bergeschere die B-Säule durchtrennt. Es folgte ein Schnitt bei der Windschutzscheibe und mittels Säbelsäge wurde das Dach geöffnet. Bei Minute 18 konnte das Rettungsbrett unter die Patientin geschoben werden und just als der Hauptbeobachter das Geschehen mittels Pfeife als beendet erklärte, konnten unser Kammeraden die Fahrerin aus dem Wrack ziehen. Die vielen Übungen haben sich erneut ausgezahlt.

Dank gebührt auch den fleißigen Helfern, die viele Stunden investierten um diese fachgerecht und dem ‚Bewerb‘ entsprechend vorzubereiten. Michael Kastner, Clemens Ornetzeder, Paul Spreitzer und Lukas Schütz haben wirklich tolle Arbeit geleistet und konnten selbst als Beobachter viel davon profitieren.

Ein Bewerb ohne Benotung und Ranglisten
Ein Bewerb ohne Benotung und Ranglisten
Ein Bewerb ohne Benotung und Ranglisten
Ein Bewerb ohne Benotung und Ranglisten
Ein Bewerb ohne Benotung und Ranglisten
Ein Bewerb ohne Benotung und Ranglisten