Eine Ära geht zu Ende – eine Neue beginnt?

Von einer Ära – laut Duden ein ‘geprägtes Zeitalter’ – zu sprechen trifft es eigentlich ganz gut. Denn geprägt haben sie es allemal: unsere beiden Flo’s (Florian Thaller und Florian Hetzmannseder). Nach zehn Jahren an der Spitze der FF Haslach/Mühl stellten sie sich nun nicht mehr der Wiederwahl als Kommandant bzw. Kommandantstellvertreter. Im ‘zarten’ Kommandantenalter von 23 bzw. 25 Jahren übernahmen sie damals die Führung und lenkten die Feuerwehr souverän durch die Herausforderungen der letzten Jahre. ‘Nun war es jedoch Zeit, die Führung abzugeben. Wir freuen uns auf unsere Zeit als normale Feuerwehrmitglieder’, so die beiden einstimmig.

Das zarte Kommandantenalter bleibt den Haslacher Florianis aber erhalten: Thomas Kirschner und Clemens Ornetzeder (beide 24) kristallisierten sich bald als mögliche Kandidaten heraus und stellten sich auch der Wahl.
Am Abend des 17.03 wurden beide unter Leitung des Bürgermeisters Dominik Reisinger zum Kommandant bzw. Kommandantstellvertreter ohne Gegenstimmen gewählt.
Der Schriftführer Martin Bauer sowie der Kassenführer Christoph Wakolbinger stellten sich erneut der Wahl und wurden durch die anwesenden Mitglieder mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt.

Auch einige andere Kommandomitglieder werden mit der neuen Funktionsperiode nicht mehr zur Verfügung stehen. Details dazu werden alsbald veröffentlicht.

Im Namen aller Kameraden ein Dank an alle ausgeschiedenen Führungskräften für deren Arbeit und Leistung der letzten Jahre für die Bevölkerung in und um Haslach. Allen Neuen wünschen wir viel Kraft, um die zukünftigen Herausforderungen zu meistern. Der Rückhalt der Mitglieder der Feuerwehr Haslach/Mühl ist ihnen dabei gewiss.

Ein letzter Satz zu unserem neuem Kommandanten: ‘Egal ob bei 144, 133 oder 122 – unser Kirschi, der ist überall dabei!’

Eine Ära geht zu Ende – eine Neue beginnt?