Flurbrand auf einem Hügel

Am 22.04.2020 um 18:46 Uhr wurden die Kameraden der FF Haslach per Sirene alarmiert. Einsatzstichwort: “Brand, Baum, Flur, Böschung”. Umgehend rückten die Kameraden der “Einsatzgruppe 1” zum Einsatzort aus. Die Männer der “Einsatzgruppe 2” stellten am Parkplatz die Einsatzreserve, da wir aufgrund der Corona-Situation eine Durchmischung der zwei Einsatzgruppen verhindern wollen.
Am Einsatzort wurde folgende Lage festgestellt: Aus bislang unbekannter Ursache entstand ein Flurbrand auf einer Fläche von zirka 100 m² auf einem Hügel. Der Eigentümer begann noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte mit ersten Löschversuchen mit einem Gartenschlauch.
Die Besatzung des TLF-A 2000 brachte den Brand mit zwei C – Rohren und dem Hochdruck – Schnellangriff unter Kontrolle. Die Mannschaft des LFB-A versorgte das Tanklöschfahrzeug. Eine rund 300 Meter lange Zubringerleitung wurde mit der Schlauchhaspel ausgerollt. Zur Verhinderung eines erneuten Aufflammens wurden der Hügel und die angrenzende Wiese großzügig mit Wasser nachgelöscht.
Feuerwehreinsätze in der aktuellen Zeit fordern die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren überdurchschnittlich. Das tragen der Gesichtsmasken bei körperlicher Arbeit und die halbierte Mannschaft aufgrund der angepassten Ausrückeordnung in Haslach erschweren die Einsatzabwicklung. Nichtsdestotrotz setzen alle Freiwilligen der Feuerwehren alles daran, die Einsatzsituationen zu meistern.
Im Einsatz standen 34 Kameraden der Feuerwehr Haslach.

Flurbrand auf einem Hügel
Flurbrand auf einem Hügel
Flurbrand auf einem Hügel
Flurbrand auf einem Hügel