schwerer Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Zum bereits fünften Mal in diesem Jahr wurde die Feuerwehr Haslach am 21. Juli um 15:12 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.
Zwei Fahrzeuge waren zwischen Kläranlage Haslach und der ‘Kroh-Gerade’ frontal in einer Kurve zusammengestoßen.
Bei Ankunft der Feuerwehr konnte durch den Einsatzleiter festgestellt werden, dass mehrere Personen verletzt waren. Einer der Fahrer war im Beinbereich schwer eingeklemmt.
Nach Stabilisierung des Fahrzeuges wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Rohrbach die schonende Rettung gestartet. Dazu wurde als erstes das Dach entfernt. Anschließend wurden mit Hilfe zweier Spreizer und dem hydraulischen Zylinder die eingeklemmten Beine des Verletzten befreit.
Nach dem Transport des Unfallopfers in das LKH Rohrbach wurden die Fahrzeuge einem Abschleppdienst übergeben und die Straße gereinigt.
So konnte der Einsatz für die 19 Mann der FF Haslach nach 1,5 Stunden beendet werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Haslach, Rohrbach und Frindorf sowie 2 RTW’s, ein Notarzt sowie die Exekutive.

Bericht der FF Rohrbach: http://www.ff-rohrbach.at

schwerer Verkehrsunfall mit Menschenrettung
schwerer Verkehrsunfall mit Menschenrettung
schwerer Verkehrsunfall mit Menschenrettung