Türöffnung nach Unfallverdacht

In den Morgenstunden des 27. Februar 2018 hörte eine Bewohnerin eines Wohnhauses Klopfen und Rufe aus der Nachbarwohnung, die von einer älteren Dame bewohnt ist. Dies veranlasste Sie, das Rote Kreuz zu alarmieren.
Den Sanitätern war es aber nicht möglich, sich Zugang zur Wohnung zu verschaffen. Daher wurden um 05:45 Uhr die Kameraden der FF Haslach mit dem Einsatzstichwort ‚dringende Türöffnung‘ zur Unterstützung alarmiert.
Mittels Brech- und Schaleisen konnte die Türe rasch ohne große Beschädigungen geöffnet werden. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz wurde die verunfallte Person in das LKH Rohrbach gebracht.
22 Kameraden waren mit dem LFB, TLF und KDO zur Einsatzstelle ausgerückt.