Truppführerausbildung: Haslach unter den Ersten in OÖ

Als Trupp wird eine taktische Einheit aus zumeist 2 Personen bei der Feuerwehr bezeichnet, die gestellte Aufgaben im Einsatz selbstständig abarbeitet. Der Truppführer führt – wie der Name schon sagt – diese Einheit.
Seitens des Landesfeuerwehrverbandes wurde Ende 2020 beschlossen, dass für diese Tätigkeit eine eigene Ausbildung (kurz TRFA) erforderlich ist, welche zugleich als Eintrittskarte für den Besuch der oberösterreichischen Feuerwehrschule gilt.
Die Ausbildung erstreckt sich über 8 Module quer durch das Feuerwehrwesen und schreibt eine Ausbildungszeit von zumindest 44 Stunden vor. Dabei teilen sich die einzelnen Module zumeist in Theorie- und Praxisteile.

So wurde ab März 2021 mit dieser Ausbildung in der Feuerwehr Haslach begonnen. Aufgrund der damaligen Corona-Situation begannen wir mit den Theorieteilen, welche wir als Webinar abhielten.
Im Laufe der Monate wurde den Teilnehmern das Wissen nach und nach vermittelt, bis schließlich im November 2021 die abschließenden Ausbildungsinhalte erlernt waren.
Der Großteil dieser Inhalte wurde durch Ausbilder der FF Haslach behandelt. Nur bei wenigen Modulen kam eine Kooperation mit unseren Nachbarfeuerwehren zustande.
In Summe ein mühevolle Herausforderung für das ganze Ausbilderteam. Galt es doch, sich jeweils vorab immer gut auf die Themen vorzubereiten.

Am Nachmittag des 20. November war nun der “Tag der Wahrheit” für die Prüflinge. 11 Teilnehmer aus Haslach und 3 aus Rohrbach stellten sich der Prüfung. Organisiert vom Abschnittsfeuerwehrkommando wurde diese im Feuerwehrhaus Haslach durchgeführt. Da es sich dabei um die Premiere im Bezirk handelte, wurde die Abnahme bewusst im kleinen Rahmen gehalten, um Erkenntnisse über den Ablauf zu sammeln.
Insgesamt 45 Modulprüfungen wurden in rund 4 Stunden von den 5 Prüfern durchgeführt. Schlussendlich war bei den Teilnehmern – bereits bei Mondschein – ein Lächeln im Gesicht zu erkennen: alle schlossen die Abnahme erfolgreich ab.

Wir gratulieren allen Kameraden für die erfolgreiche Abnahme und zu der Tatsache, dass sie sich zu den ersten ausgebildeten Truppführern aus ganz Oberösterreich zählen dürfen!

Was neben den ausgebildeten Truppführern nun bleibt, ist zusätzlich die Erkenntnis über diese neue Ausbildung und auch die Abnahme.
Denn auch wenn die vorgegebenen Ausbildungsinhalte zumeist einen Mehrwert für die Großteils jungen Teilnehmer bietet, schießen diese doch auch bei manchen Themen “etwas” über das Ziel hinaus.
Auch ist es für die Prüflinge nicht mit den vorgeschriebenen 44 Ausbildungsstunden getan. Dazu kommen zahlreiche Stunden für das Lernen der Fragen, die Prüfungsvorbereitung und noch die Prüfung selbst. Auch läppern sich die Stunden der Ausbilder und Prüfer sehr schnell zusammen.
Bleibt also unter Strich nur zu hoffen, dass der Landesfeuerwehrverband dieser guten Ausbildung noch den richtigen Feinschliff gibt. Denn unter den aktuellen Bedingungen ist es eine zeitliche Herausforderung im bereits vollen Terminkalender der FF Haslach, die ihresgleichen sucht. Denn auch wenn wir nicht müde werden zu üben, gibt es nun Vorgaben, die jeglichen Rahmen sprengen.

Fotos: Dominik Sonnleitner / AFK Rohrbach

Truppführerausbildung: Haslach unter den Ersten in OÖ
Truppführerausbildung: Haslach unter den Ersten in OÖ